Partner

Login

Gesellig und gesund unterwegs: Wandern

Unser Verein wurde als „Touristenverein die Naturfreunde“ gegründet. Ein Tourist in der damaligen Zeit war ein Wanderer, nichts weiter. Es gab (noch) keine Auslandstouristen und auch keine Flugtouristen. Es waren die Wanderer, die auf Schusters Rappen die Natur ihrer Heimat erwanderten und erlebten.

Heute fahren wir mit dem VGN oder mit dem Auto in Fahrgemeinschaften zu unseren Ausgangspunkten.  Ansonsten hat sich die einfache Form des Wanderns bis auf den heutigen Tag erhalten:  

Alle zwei Wochen führen wir am Sonntag eine Wanderung in der Fränkischen oder Hersbrucker Schweiz durch; die  Wanderungen erstrecken sich meistens über 8 - 14 km, manchmal mehr, manchmal auch weniger. Es wird bei der Planung selbstverständlich darauf Rücksicht genommen, dass nicht alle NaturFreundinnen und -Freunde gleich gut zu Fuß sind.

Einkehr halten wir gerne in Naturfreundehäusern; besonders beliebt für eine gemütliche Wanderpause sind aber auch die die urigen fränkischen Landgasthöfe mit eigener kleiner Brauerei, von denen es noch viele gibt: Die Vielfalt der fränkischen Bierkultur,  die im restlichen Deutschland Ihresgleichen sucht.

Kulturelle Aspekte binden wir auf unseren Wanderungen soweit wie möglich ein.  So waren wir z.B. Ende Januar 2013 im Trockental bei Hohenpölz und haben uns die verschiedenen Quelltypen der Leinleiter, „dauernd fließende Quellen/Hungerbrunnen/Tummler“, angeschaut; an der Heroldsmühle haben wir der deutschen Romantik nachgesonnen und gemeinsam ein Lied aus dieser Zeit  gesungen („In einem kühlen Grunde...“). Wir besuchen auch Theatervorstellungen, Museen oder Ausstellungen; eine "Stadtverführung" in Fürth mit Besuch der "Höfe" und den Zeugnissen der jüdischen Tradition steht auch einmal im Jahr auf dem Programm.

Fester Bestandteil im Jahresprogramm sind auch die Veranstaltungen im Wandel der Jahreszeiten: die Sommersonnenwende und die Wintersonnenwende auf unserem Gelände.Regelmäßig unternehmen wir etwas mit befreundeten Naturfreundegruppen aus Fürth, Auerbach, Jena und vom Feldberg.

An jedem zweiten Samstag im Monat treffen wir uns zum „Vereinstreff“  in unserem NaturFreunde-Haus an der Wöhrmühle 6. Dort wird Kaffee getrunken, es gibt selbstgebackenen Kuchen, Tourenerlebnisse werden ausgetauscht und neue Wanderziele verabredet.

Wandern ist für uns NaturFreunde nicht nur gesunde Bewegung. Die Geselligkeit und das Miteinander  halten im Kopf und im Herzen fit und machen glücklich. Alleinstehende oder Wanderfreunde und Wanderfreundinnen, die  ihren (Ehe)Partner bereits verloren haben, finden in der Wandergruppe  aufmunternde Gemeinschaft.