Partner

Login

Kurzbericht Bundeswandertage 5. - 10. Juni 2016

Beeindruckt von den Bundeswandertagen 2014 im Schwarzwald hatten wir von den Erlanger Naturfreunden beschlossen, uns für die Austragung der Bundeswandertage 2016 zu bewerben, die in der Fränkischen Schweiz stattfinden sollten, unserem Hauptwandergebiet.

Ein Veranstaltungsort war schnell gefunden: Veilbronn bei Heiligenstadt, das mit seinem von Pächter Christian geführten Naturfreundehaus und den Gasthöfen im Dorf genug  Kapazität für Übernachtungen und Veranstaltungen bietet. Ohne besondere Werbemaßnahmen hatten sich bald 80 Teilnehmer aus ganz Deutschland angemeldet, die je zur Hälfte im Naturfreundehaus und in einem Dorfgasthof untergebracht waren. Wegen eines Buchungsfehlers mußten wir die Bundeswandertage von 8 auf 6 Tage verkürzen; trotzdem konnten vom 5. bis 10. Juni alle wichtigen Wanderungen und Veranstaltungen durchgeführt werden. Wichtige Veranstaltungen waren 

  • der Eröffnungsabend mit dem Bürgermeister, einem Umweltreferenten der Gemeinde,  dem mittelfränkischen Bezirksvorsitzenden  und dem Vorstand der OG Fürth (das Naturfreundehaus Veilbronn  gehört ja der OG Fürth in Mittelfranken); ein Referent berichtete  über  die Bildungsreisen der deutschen Romantiker in der Fränkische Schweiz
  • der Vortrag einer Natur- und Wanderführerin über Geologie (Karstgebiet) und Flora der Fränkischen Schweiz, worauf sich für ihre Wanderung am nächsten Tag gleich 45 Teilnehmer anmeldeten
  • der Vortrag des Bezirksheimatpflegers über die Bierkultur in der Fränkischen Schweiz (Craftbier aus Kleinstbrauereien)
  • beim Abschlußabend wurde auf der Terrasse des Naturfreundehauses zur Musik einer 6-Mann-Combo und Sängerin geschwoft und geplaudert

Die Wandertage selbst begannen entspannt mit Rundwanderungen vom Naturfreundehaus aus. Zu den weiter entfernten Wanderungen an den nächsten Tagen wurden wir mit einem Reisebus gefahren.

Wie wir aus den positiven Rückmeldungen erfahren haben, kam sicher jeder Teilnehmer auf seine Kosten.

 

Warten auf den Bus klein

Früh morgens warten auf den Bus

 

hans Leicht erklärt den Widder klein

Hans Leicht erklärt den hydraulischen Widder

 

Klaus